Was verbirgt sich hinter dem Begriff Heinzelmanns – 100% vegan?
Eine positiv verrückte Familiengeschichte, enge Heimatverbundenheit und die Liebe zu kompromisslosem Genuss.

2014 hatte Robert Heinzelmann, Zwei-Hauben-Koch und Selfmade-Allgäuer, zum ersten Mal die Idee, eine asiatische, verzehrfertige Basissoße für seinen täglichen Restaurant-Betrieb herzustellen, die gleichzeitig aber auch für Vegetarier und Veganer genießbar ist. Nach Jahren der Entwicklung wurde aus einer einzigen Basissoße ein kleines asiatisch angehauchtes Sortiment aus wohltuenden, leichten, super leckeren und letztendlich auch 100% veganen Fertigsoßen für den Hausgebrauch. Der Fokus liegt dabei immer auf enger Verbundenheit zu ausgewählten Produkten mit regionaler Frische.

Roberts Leidenschaft zur asiatischen Küche, ebenso wie sein Kreationsdrang, Gerichte mit viel Tiefe und Twist zu zaubern, hat ihn dorthin gebracht, wo er heute selbstbewusst steht. „Ich möchte mit meinen Soßen jedem Hobbykoch aber auch Sportlern, Allergikern oder eben auch der ganzen Familie, diesen gewissen Twist in die eigene Küche bringen“, so Roberts Statement über die authentische und schnelle Wirkung seiner Produkte.

Für das kreative Design, die farbenfrohen Bilder und die süße Leichtigkeit steht seine älteste Tochter Tamara, Fotografin und Hobbyköchin, mit im Unternehmen, die gemeinsam mit Ihrer Schwester Jana das Familienunternehmen komplementiert. Als typische Gastro-Kinder wissen besonders diese beiden die Küchenkreativität Ihres Vaters zu schätzen und dementsprechend zu unterstützen, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Heute geht es den Heinzelmanns vor allem darum, gesunde Lebensmittel leicht und lecker zu genießen. Mit genau dieser Wertigkeit lässt das Familientrio jede einzelne Flasche für euch liebevoll über die Allgäuer Stiftung Liebenau verpacken, eine Einrichtung für Menschen mit Einschränkungen. Bei uns stehen eben nicht nur Essen und Heimatgenuss im Vordergrund sondern auch das menschliche Miteinander und die Unterstützung vor Ort – denn gemeinsam genießt es sich doch immer noch am besten!